Basel, 820-1500 n. Chr.: Krypta unter der Vierung des Münsters

Lage:

Im Innern des Münsters

Beschreibung:

Erleben Sie eine Zeitreise zu den Ursprüngen des Basler Münsters.

Zum 1000-jährigen Jubiläum des Heinrichsmünsters hat die Archäologische Bodenforschung  in der bisher unzugänglichen Krypta unter der Vierung eine Informationsstelle eingerichtet. Entdecken Sie dort die Baureste des Münsters aus der Zeit Karls des Grossen bis zur Reformation. Exponate aus Bischofsgräbern, originale Baubefunde sowie eine mediale 270°-Inszenierung machen die lange Geschichte dieses mystischen Ortes sinnlich erfahrbar.

Zu den herausragenden Ereignissen der Geschichte des Münsters gehört der Bau der 1019 durch Kaiser Heinrich II. geweihten frühromanischen Kathedrale. Sie besass eine zweiteilige Kryptenanlage, bestehend aus der Krypta unter der Vierung und der Ostkrypta. Die Kryptenanlage zählte zu den grössten ottonischen Krypten und diente neben der Andacht auch als Begräbnisstätte für Bischöfe. Die Krypta unter der Vierung wurde im 19. Jahrhundert abgebrochen und zugeschüttet. Erst bei archäologischen Ausgrabungen wurde sie 1966 wieder freigelegt. Der Raum blieb danach über 50 Jahre lang unberührt. Er war nicht öffentlich zugänglich, obwohl er der einzige Ort im Münster ist, an dem Baureste aller Vorgängerbauten zu sehen sind.

Die Archäologische Informationsstelle «Basel, 820–1500 n. Chr. Krypta unter der Vierung des Münsters» ist ab dem 10. Mai 2019 während den Öffnungszeiten des Münsters dauerhaft für Besucherinnen und Besucher zugänglich. Die mediale Inszenierung und die Informationen zu den Exponaten sind auf Deutsch, Englisch und Französisch aufbereitet.

Zugang:

Die Informationsstelle ist während den Öffnungszeiten des Basler Münsters frei zugänglich (jeweils von ca. Mitte Mai bis Mitte Oktober).

Öffnungszeiten

Krypta unter der Vierung im Basler Münster:

Mitte Mai bis Mitte Oktober
Montag bis Freitag: 10–17 Uhr
Samstag: 10–16 Uhr
Sonn- und Feiertage: 11.30–17 Uhr

Mediale Inszenierung:
in Deutsch

Montag – Samstag: 10:10, 11:30, 13:40, 15:00, 16:20* Uhr
*(ausser Samstag)
Sonntage: 12:20, 13:40, 15:00, 16:20 Uhr

Mise en scène médiatique:
en français

Lundi au samedi: 14h20
Dimanche: 11h40, 14h20

Media installation:
in English

Monday-Saturday: 10.50 am, 1.00 pm, 3.40 pm*
*(Monday to Friday only)
Sunday: 1.00 pm, 3.40 pm

nach oben

Tipp:

Im Saalblatt erfahren Sie mehr über die Krypta unter der Vierung.

Die Webseite zum Münsterjubiläum informiert über sämtliche Veranstaltungen, die im Jubliäumsjahr stattfinden.

Zur Webseite "1000 Jahre Basler Münster"

Impressionen