Basel, 1070-1250 n. Chr.: Stadtmauern am Leonhardsgraben 43

PLATZHALTER - Alt-Text für einzupflegendes Bild

Lage:

Leonhardsgraben 43

Beschreibung:

Hinter der mit Efeu begrünten Fassade des Erdgeschosses verbirgt sich die originale Stadtmauer aus dem 13. Jahrhundert. An der fensterlosen Front und im Innern bei der Tür lässt sich die Wehrmauer deutlich ablesen. Auch im Untergeschoss ist sie zu besichtigen: Ein Cliquenkeller liegt hinter ihren Fundamenten. Auf der andern Seite wird der Keller durch die Vorgänger-Stadtmauer begrenzt, durch die sog. Burkhardsche Stadtmauer.

Anlass:

Hier wurde 1984 anstelle einer einfachen Werkstatt ein Neubau errichtet. Die dadurch ausgelösten Grabungen führten zur Schaffung unseres ersten Stadtmauerkellers am Leonhardsgraben.

Zugang:

Für Gruppenführungen auf Anfrage bei Basel - Tourismus oder für Fachleute der Archäologie und Basler Schulen bei der Archäologischen Bodenforschung.

nach oben