Willkommen bei der Archäologischen Bodenforschung

Wir sichern der Vergangenheit die Zukunft

Die Archäologische Bodenforschung ist eine kantonale Fachstelle. Sie setzt sich für die Sicherung und die Pflege des archäologischen Erbes des Kantons Basel-Stadt ein. Der Boden ist ein Archiv, worin sich Zeugnisse menschlicher Tätigkeit von der Frühzeit bis zur Gegenwart erhalten haben. Dieses kulturelle Erbe gilt es zu bewahren. Die Archäologische Bodenforschung arbeitet nachhaltig, wissenschaftlich korrekt sowie in einer vernetzten Art und Weise. Sie orientiert die Öffentlichkeit regelmässig über ihre Resultate zur Stadt- und Kantonsgeschichte.

Herausgegriffen

Der besondere Fund

Erst kürzlich wurde eine bronzene Griffschale vollständig freigelegt, die aus der aussergewöhnlichen Deponierung der keltischen Siedlung Basel-Gasfabrik stammt.

Museumsnacht 2019: Fundort Spiegelhof

Lederschuhe, Hundekot, Ziegenschädel – nicht immer glänzen archäologische Funde auf den ersten Blick. Die Ausgrabungen im Spiegelhof ermöglichen spannende Einblicke in ein Handwerkerviertel, in dem Schuhmacher und Gerber um 1100 n. Chr. tätig waren.

Der neue Jahresbericht

Im Zentrum des soeben erschienenen Jahresberichts stehen die Ausgrabungsarbeiten im Spiegelhof sowie die Auswertung der spätantiken Gräbergruppe Basel-Waisenhaus.

Ausgrabung im Spiegelhof

Die Archäologische Bodenforschung führt seit Januar 2018 ein aussergewöhnliches Grabungsprojekt im Spiegelhof durch.

EN - Information on the excavation

FR - Informations sur les fouilles

Archäologische Informationsstelle Murus Gallicus

Die Infostelle Murus Gallicus an der Rittergasse 4 ist aufgrund von Bauarbeiten zurzeit zeitweise erschwert zugänglich.

Fundstelle Basel-Gasfabrik

Die Siedlung «Basel-Gasfabrik» ist eine der grössten und bisher am besten archäologisch untersuchten Fundstellen der späten Eisenzeit in der Schweiz.

Erfahren Sie mehr darüber.

News

Alle anzeigen

RSS-Feed abonnieren