Inhalt drucken

Veranstaltungen

Europäischer Tag des Denkmals

Kantonale Denkmalpflege

Aus den Augen, aus dem Sinn: Jüdischer Friedhof und Kloster Gnadental

Der mittelalterliche Friedhof der ersten jüdischen Gemeinde befand sich einst dort, wo heute das Kollegienhaus der Universität steht. Bei den antijüdischen Verfolgungen von 1348/49 wurde die Gemeinde vernichtet und der Friedhof verwüstet, zahlreiche Grabsteine wurden als Abdeckplatten für die Stützmauer des Stadtgrabens zweckentfremdet. Nur die Skelette verblieben vor Ort in der Erde.
Bei Bauarbeiten in den Jahren 1937 und 2003 barg man Überreste von über 200 Verstorbenen, die heute auf dem Israelitischen Friedhof bestattet sind.

Auf dem archäologischen Rundgang rund um die Spalenvorstadt erfahren Sie mehr über diese Gräber und weitere archäologische Fundstellen. Unter anderem befand sich bis zur Reformation an der Ecke Spalenvorstadt/Petersgraben das Kloster Gnadental, das später zum Kornhaus umgebaut wurde.

Führung: Martin Allemann, Archäologische Bodenforschung
Zeit: 11, 14 und 15.30 Uhr (Dauer 45 Min.)

 

Datum & Zeit

Sa. 10. September 2022

Anmeldung (erforderlich)

Teilnahme: Anmeldung obligatorisch mit Print@Home-Ticket ab 3. Sept. über www.denkmalpflege.bs.ch & am 10. Sept. direkt zum Treffpunkt.

Weitere Informationen

Die ausführliche Programmzeitung der Kantonalen Denkmalpflege steht als PDF-Download auf der Webseite der Kantonalen Denkmalpflege zur Verfügung.

 

Veranstaltungsprogramm Archäologie live 2022

Veranstaltungsort

Treffpunkt: Kollegienhaus, Petersplatz 1, Hintereingang am Spalengraben