Entdecke die Archäologie! Von der Ausgrabung ins Museum

Medienmitteilung vom 8. Juli 2014

Vom 7. bis zum 18. Juli 2014 führt die Archäologische Bodenforschung die beliebte Kindergrabung – zum ersten Mal in Kooperation mit dem Antikenmuseum Basel – durch. Durch die Zusammenarbeit der beiden Institutionen erhalten Kinder von 5 bis 10 Jahren einen spannenden Einblick in das Thema Archäologie und können den Weg eines Fundes von der Ausgrabung bis ins Museum mitverfolgen.

Bild vergrössert anzeigen

Auf der Kindergrabung lassen sich Fundobjekte entdecken und ausgraben, um diese anschliessend mit Hilfe von Archäologinnen und Archäologen zu bestimmen und zu dokumentieren. An anderen Stationen des Workshops können die Kinder spielerisch noch mehr über die Arbeit der Archäologen erfahren: wie die Restauratoren Gefässe zusammensetzen oder wie die Forscher im Labor unter der Lupe botanische und zoologische Reste aus römischer und jüngerer Zeit betrachten. Spannender Abschluss des ersten Teils bildet eine Führung in Basels geheimnisvollen Untergrund. Mit Taschenlampen ausgestattet werden dort die alten Gemäuer des Basler Münsters erkundet und dazu Geschichten aus der Vergangenheit des Münsterhügels erzählt.

Bild vergrössert anzeigen

Im zweiten Teil des Workshops erfahren die Kinder beim Blick hinter die Kulissen des Antikenmuseums Basel, was mit archäologischen Funden nach der Grabung passiert und dass nur die wenigsten Funde am Schluss in einer Museumvitrine ausgestellt werden können. Sie besuchen auf dem Rundgang durch das Antikenmuseum nicht öffentlich zugängliche Räume wie das Restauratoren-Atelier, das Foto-Atelier, den Arbeitsplatz eines Kuratoren und natürlich das Magazin, worin die Funde des Antikenmuseums aufbewahrt werden. Als Highlight dürfen sie selbst einen Gipsabguss von einer kleinen Skulptur herstellen und am Schluss mit nach Hause nehmen.

Der Archäologie-Workshop eröffnet Kindern spielerisch den Zugang zur Archäologie und macht sie mit der frühen Geschichte des Kantons vertraut.

Archäologie-Workshop für Kinder vom 7. bis 18. Juli jeweils um 9 Uhr (Dauer bis 16 Uhr). Treffpunkt: Infostelle „Murus Gallicus“, Rittergasse 4.

Auskünfte für Medienschaffende:

Andrea Hagendorn, Tel. 061 267 23 55 Archäologische Bodenforschung, Abteilung Kultur, Präsidialdepartement Basel-Stadt

Annegret Schneider, Tel. 061 201 12 42 Antikenmuseum Basel und Sammlung Ludwig, Abteilung Kultur, Präsidialdepartement Basel-Stadt